Sonntag, 6. November 2016

Portfolio 06.11.2016

Es ist Mal wieder an der Zeit für das monatliche Portfolio-Update. Während mich mitte Oktober gerade im Aktienbereich schöne grüne Zahlen mit einem"+" angelächelt haben, sieht es jetzt gar nicht mehr so schön aus. Man merkt, dass die US-Wahlen kurz bevor stehen und eine gewissen Unsicherheit und fast auch schon Angst am Markt umgeht. Und Unsicherheit ist immer schlecht für Aktienkurse. Aber seht einfach selbst:






Insgesamt stehe ich beim einem temporären Minus von -2,05%. Ich habe in der letzten Zeile nun auch noch die ausgeschütteten Dividenden berücksichtigt. Dann sieht es mit -0.96% gar nicht mehr so übel aus. Außerdem kann ich mich somit auch über günstige Einkaufskurse freuen.

Ich gehe davon aus, dass es in den nächsten Wochen ziemlich volatil an den Märkten wird, egal ob Hillary Clinton oder Donald Trump die Wahlen gewinnen. Sollte Trump gewinnen (was meiner Meinung nach gar nicht so unwahrscheinlich ist), könnte die Volatilität an den Aktienmärkten sogar noch etwas stärker ausfallen. Das könnte sich (zumindest kurzfrsitig) positiv auf den Goldpreis auswirken. Mittel- bis langfristig gehe ich von einer positiven Entwicklung bei (US-)Unternehmen aus den Bereichen Infrastruktur aus (Energieversorger, Telekommunikationsanbieter etc.), da Clinton und Trump beide ihren Wählern Investitionen in diesen Bereichen versprochen haben. Glücklicherweise finden sich in diesen Sekoren und Branchen oft gute Dividendenzahler, weshalb diese in vielen Dividenden-ETF's auch vertreten sind.

Ob es wirklich so kommt bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall stellen die US-Wahlen Nächste Woche für mich keinen Grund dar unruhig zu werden. Im besten Fall erleben wir zum Jahresende ein Come-Back der Goldrally. Je nachdem wie starkt diese ausfällt würde ich dann auch darüber nachdenken meinen Silber- und Goldminenanteile noch dieses Jahr mit Gewinn zu verkaufen und in Dividenden-Aktien-ETF's umzuschichten.

Dass es durchaus Sinn macht in die Emerging Markets zu investieren (Aktien und Anleihen), sieht übrigens auch die Anlageexpertin Sandra Crowl (von Carmignac) so. Das könnt ihr in >diesem Artikel< nachlesen.

Wenn ihr euch fragt wie sich ein Clinton- oder Trump-Sieg kurzfristig und langfristig auf unterschiedliche Märkte wie den Aktien-, Anleihen-, Währungs- und Rohstoffmarkt auswirkt, kann ich euch >diesen Artikel< des Vermögensverwalters und ETF-Anbieters WisdomTree empfehlen.

Also bleiben wir einfach cool und schauen dennoch gespannt auf den bevorstehenden US-Wahl-Dienstag.

Euer Finanzblogger
Philipp

Beliebte Posts

Achtung!
Beim Handel mit Wertpapieren jeglicher Art besteht immer das Risiko vom Teilverlust bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Der Handel an der Börse erfolgt daher ausschließlich auf eigene Gefahr.

Hier gehts zu den rechtlichen Hinweisen