Montag, 12. September 2016

Crashgefahr? - Es wird volatil an den weltweiten Börsen

Steht uns jetzt der Börsencrash bevor?


Als ich mir gestern Abend die Charts der großen Indizes angesehen haben, war ich etwas estaunt was ich da vorfand. Denn während die letzten Wochen (so ca. seit Mitte/Ende Juli) von einer langweiligen Seitwärtsbewegung geprägt waren, hatten wir am Freitag deutliche Bewegungen nach unten. Um das zu verdeutlichen, habe ich euch mal die Charts vom S&P 500 sowie vom DAX rausgesucht:


S&P 500 Chart

DAX Chart

Zwar war am Freitag die Bewegung im DAX nicht so ausgeprägt wie im S&P 500, aber auch hier ist die (kurzfristige) Tendenz deutlich.

>In diesem aktuellen Artikel< geht ein führender Analyst der Deutschen Bank sogar von einem kurzfristigen Abwärtspotential von 8% - 10% bie S&P 500 aus. Ob das bedeutet, dass jetzt der "große Crash" kommt bleibt natürlich abzuwarten. Fest steht allerdings, dass die langweilige Phase vorbei ist und uns jetzt wieder volatilere (und damit spannendere Zeiten) bevorstehen.

Wir Buy-And-Hold-Investoren bleiben cool


Wir als Buy-And-Hold-Investoren können allerdings cool bleiben, da wir uns durch die monatlichen Sparpläne auf günstige Einkaufspreise freuen können. Und wenn ihr, so wie ich, in eurem Depot eine ausreichende >Diversifikation< mit unterschiedlichen Aktien und Assets (z.B. Aktien, Gold und Anleihen) habt, besteht schonmal ein deutlich geringeres Risiko mit eurem Depot voll abzurutschen. Und denkt daran: So lange ihr nicht verkauft, sind die "Verluste" auch nicht real. Das Schwere ist dann nur die Nerven zu bewahren und nicht doch irgendwann mit Verlusten zu verkaufen.

Was dabei sehr hilft ist übrigens auch auf (Börsen-)Nachrichten zu verzichten. Denn eure automatischen Sparpläne laufen weiter, egal wie die Kurse stehen. Dafür müsst ihr euch nichtmal in euer Depot einloggen. Und ein bisschen Abstand hilft ungemein cool zu bleiben.

Viel Erfolg!
Euer Philipp

Beliebte Posts

Achtung!
Beim Handel mit Wertpapieren jeglicher Art besteht immer das Risiko vom Teilverlust bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Der Handel an der Börse erfolgt daher ausschließlich auf eigene Gefahr.

Hier gehts zu den rechtlichen Hinweisen