Mittwoch, 27. Juli 2016

Privatführung Frankfurter Börse 27.07.2016



Heute war es endlich soweit. Christian, Horst und ich hatten unsere private Führung durch die Börse in Frankfurt. Um 15:40 haben wir uns auf dem Platz vor der Alten Börse bei dem „Bullen“ und „Bären“ getroffen. Bevor es dann um 16:00 losging wurden wir vom Sicherheitspersonal „durchgecheckt“. Glücklicherweise kamen wir ohne Probleme durch und unsere Schuhe dürften wir auch anlassen ;-) Richtig spannend wurde es, als wir den nicht öffentlichen Bereich betraten.
Auf dem Börsenparkett konnten wir dann echte Börsenluft schnuppern und das Klackern der Anzeigetafeln mit den aktuellen Börsenkursen auf uns wirken lassen. Sogar den ein oder anderen Fernsehmoderator konnten wir bei seiner Arbeit beobachten. An dieser Stelle geht auch ein großes Danke an unseren Führer von der Frankfurter Börse der sich viel Mühe gegeben hat und auch alle unsere Fragen beantworten konnte. Es war für uns drei ein tolles Erlebnis das wir so schnell nicht vergessen werden. Für alle die nicht dabei sein konnten habe ich daher hier einige Impressionen:

















PS: Wisst ihr eigentlich, warum der Bulle und der Bär die "Markenzeichen" der Börse sind? Man spricht ja auch von bullischen und bärischen Kursen. Der Bulle schleudert beim Angriff seinen Kopf von unten nach oben. Deshalb steht er für steigende Kurse. Der Bär hingegen schlägt mit seiner Pranke von oben nach unten. Daher steht der Bär für fallende Kurse.

Beliebte Posts

Achtung!
Beim Handel mit Wertpapieren jeglicher Art besteht immer das Risiko vom Teilverlust bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Der Handel an der Börse erfolgt daher ausschließlich auf eigene Gefahr.

Hier gehts zu den rechtlichen Hinweisen